Abschied nehmen ist nie ganz einfach. Was soll man sagen, wenn man geht? Ein Dankeschön, ein paar schlaue Worte oder einen guten Rat? Ich werde es erfahren. Denn jetzt, wo ich mein Trainee-Programm erfolgreich beendet habe, erwartet mich im April ein tolles, neues Abenteuer in der IT-Welt. Es waren zwei magische Jahre bei Calco. Dank Calco habe ich die Chance bekommen, im IT-Bereich zu wachsen, einem Berufsfeld, in dem ich mich vor drei Jahren selbst nicht hätte vorstellen können. Ich fand ein Zuhause, in dem ich das machen konnte, das sich als meine Leidenschaft herausstellte. Und dafür werde ich Calco immer dankbar sein.

Fünf Tipps zum neuen Job

Vielleicht liest du dieses und stehst du dort, wo ich vor zwei Jahren stand. Dann brauchst du womöglich einige schlaue Worte oder einen guten Rat. Hier meine Top-5 Tipps.

1.         Nimm dir die Zeit, ‘der/die Neue’ zu sein

In der ersten Zeit musst du deinen Weg noch finden. Sei nicht zu streng zu dir selbst. Du hast ja schon die ersten Hürden genommen. Habe Geduld und halte durch. Du hast Potenzial.

2.         Underpromise, overdeliver

Du möchtest deine Projekte erfolgreich und möglichst schnell ausführen. Sei realistisch in Bezug auf die Deadline. Schließlich liegt es im Interesse aller (auch in deinem eigenen), wenn du das Projekt schneller zu Ende bringen kannst, als wenn du die Deadline nicht schaffst. 

3.         Verlasse dich nicht immer auf den ersten Eindruck

Die Person, die du schon ab der ersten Minute nicht mochtest? Das Programm, das dir immer wieder Schwierigkeiten bereitet? Oder den Trick, den anscheinend alle verstehen, nur du nicht? Jeder macht diese Art von Erfahrungen. Gebe deshalb Dingen oder Personen eine zweite Chance und lass dich positiv überraschen.

4.         Stelle Fragen, ohne dich dafür zu schämen

Bist du in einem Meeting, dass bei dir mehr Fragen als Antworten aufwirft? Und halten alle anderen den Mund? Das soll nicht heißen, dass sie verstehen, worum es geht. Je mehr du fragst, umso mehr können du und deine Mitmenschen lernen und wachsen.

5.         Vergiss dein Privatleben nicht

Es spricht nichts dagegen, zuhause ab und zu dein Laptop einzuschalten. Aber achte darauf, dass du nicht alle Abende und Wochenenden mit Arbeit vollpackst. Du wirst dann vielleicht schneller zu einem Ergebnis kommen, aber das geht zu Lasten deiner Privatzeit. Zeit, die du brauchst, um zu entspannen und deinen „Akku“ wieder aufzuladen.

Zum Schluss

Der Zeitpunkt, an dem ich schweren Herzens mein zweijähriges Abenteuer bei Calco beende. Die Teilnahme am Trainee-Programm bei Calco ist (möglicherweise) die beste Entscheidung, die ich jeweils getroffen habe. Ein Jurastudent, der zum Tester wurde und nun im April die Herausforderung angeht, PEGA Entwickler zu werden. Das Leben führt uns manchmal auf unerwartete Wege. Habe keine Angst, diesen Wegen zu folgen!